Direkt zugeordnete Lernkarten
hygiene-alle
Wichtige Themenkomplexe der Hygiene
Gesetze
Desinfektion
Sterilisation
Abfallentsorgung
Rahmen-Hygieneplan
Instrumentenaufbereitung
Was sagt §36 Abs. 1 des IfSG zum Rahmenhygieneplan?
Bestimmte Einrichtungen müssen einen Rahmenhygieneplan erstellen.
Dazu gehört NICHT die Heilpraktikerpraxis.
(Auch nicht, wenn sie invasiv arbeitet).
ABER:
Der HP "will" einen RHP erstellen!
Einrichtungen:
Gemeinschaftseinrichtungen (§33)
Krankenhäuser
Entbindungseinrichtungen
Massenunterkünfte
Justizvollzugsanstalten
Was sagt §36 Abs. 1 und 2 des IfSG zur infektionshygienischen Überwachung durch das Gesundheitsamt?
Infektionshygienisch überwacht werden:
- Alle Einrichtungen aus Abs.1
- Alle Heilpraxen
 
wenn:
 
invasiv gearbeitet wird
 
oder
 
durch Blut Krankheisterreger übertragen werden können
Wann MUSS ein Heilpraktiker einen Rahmenhygieneplan erstellen (nicht "wollen")?
Wenn er Angestellte hat
(Anforderung durch die Berufsgenossenschaft)
ABER:
Der HP "will" einen RHP erstellen
Was sind Medizinprodukte?
Instrumente, Apparate, Vorrichtungen, Software, Stoffe und Zubereitungen oder andere Gegenstände,
die:
für diagnostische oder therapeutische Zwecke bestimmt sind.
Was gehört zur Dokumentationspflicht im Zusammenhang mit der "Aufbereitung" von Medizinprodukten?
Vorher:
Zuständigkeiten für alle Schritte dokumentieren
Prozess:
Verfahren, Bedingungen, wie oft muss dokumentiert werden.
(Für alle Medizinprodukte muss festgelegt werden, ob sie "aufbereitet" werden)
Nachher:
Abschluss muss dokumentiert werden
Welche Arten von Medizinprodukten in Bezug zur Aufbereitung werden unterschieden?
unkritische
kommen mit intakter Haut in Berührung
semikritische
kommen mit ... in Berührung
- Schleimhaut
- pathologisch veränderter Haut
kritische
zur Anwendung von
Blut, Blutprodukten
- die die Haut/Schleimhaut durchdringen
- die mit Wunden in Kontakt kommen
Ablauf der Aufbereitung
Sachgemäße Sammlung
Reinigung/Desinfektion/Spülung/Trocknung
Prüfung (Sauberkeit, Unversehrtheit)
Pflege und ggf. Instandsetzung
Prüfung der Funktion
Sterilisation
Besonderheiten bei Reinigung/Desinfektion/Spülung/Trocknung im Rahmen der Medizinprodukte-Aufbereitung
Grobe Verschmutzungen unmittelbar nach Anwendung entfernen
Die Desinfektionsmittel müssen mind. Wirkbereich A und B sein (und vom RKI geprüft)
Thermischen Verfahren ist der Vorzug zu geben vor chemischen Verfahren.
Besonderheiten bei der Sterilisation im Rahmen der Medizinprodukte-Aufbereitung
Eine sicher wirksame Sterilisation nur bei sauberen MP
ThermischenVerfahren (Sattdampf, Autoklav) ist der Vorzug vor trockener Hitze und chemischen Verfahren zu geben.
Wer gibt die Richtlinien für die Abfallentsorgung?
Die Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall (LAGA)
auf Grundlage der AVV
Verordung über das Europäische Abfallverezichnis
Welches sind die "alten" Abfallgruppen, was gehört zu ihnen und wo wird es entsorgt (nicht: wie)?
Hausmüll:
A: Normaler Praxismüll
B: Blut, Sekrete, Kanülen, Verbände
C: Infektiöses Material (auch meldepflichtige Erreger)
Sondermüll
D: Materialreste (Sondermüll)
Verbrennung (Klinik)
E: Körperteile, Blutkonserven
Wie werden die Abfallgruppen A, B und C entsorgt?
In den Hausmüll
A:
dicht verschlossene Säcke
reißfest
undurchsichtig
0,5mm dick
B:
Kanülenbox
stichfest
blickdicht
C:
Desinfiziert (wie A oder B)
Welches Kapitel der LAGA (Länder-Arbeitsgemeinschaft Abfall) ist für den HP interessant?
Kapitel 18
Abfälle aus der humanmedizinischen oder tierärztlichen Versorgung und Forschung
Kapitel 18-01
Abfälle aus der Geburtshilfe, Diagnose, Behandlung oder Vorbeugung von Krankheiten beim Menschen
Die Abfallgruppe 18-01 teilt sich in weitere Untergruppen auf, die den alten Abfallgruppen zugeordnet werden können.
A: Nicht gefährliche Abfälle
B: 01, 04 => Restmülltonne
C: 03 => Verbrennung (bestimmte meldepflichtige Erreger-Kontaminationen)
D: 06, 08, 09, 10 => Sondermüll, Verbrennung
E: 02 => Verbrennung (Flüssigkeiten auch ins Abwasser)
Welche Neuerung der Abfallentsorgung ist für den HP wesentlich?
Kontaminierte Materialien mit bestimmten meldepflichtigen Erregern müssen gesondert zur Verbrennung gebracht werden
zB:
AIDS, Virushepatitis, CJK, Cholera, HUS, Typhus, aktive Tbc, Diphtherie, Lepra, Milzbrand, Pest, Polio, Pocken
Was ist Desinfektion?
Die Verminderung der Keimzahl um das 100.000-fache,
so dass ein Objekt nicht mehr infektiös ist.
Nenne einige Desinfektionsverfahren/mittel.
Chemische
- Alkohol
- Halogene (Chlor)
- Iod
Physikalisch
- Hitze
 
Pasteurisieren, Abkochen, Ausglühen
- UV-Strahlen
- Filtern
Nenne die Wirkungsbereiche chemischer Desinfektionsmittel
A
bakterizid
tuberkulozid
funghizid
B
viruzid
C
Resistenzstufe Milzbrand
D
Wundinfektion
Gasbrand
Tetanus
Nenne einige Alkohole und ihre Konzentrationen als Desinfektionsmittel
Äthylalkohol
Ethanol 70-80%
Propylalkohol
Propanol 60-70%
Isopropylalkohol
Isopropanol 50-70%
Welche Formen der Händedesinfektion kennst Du und durch welche Merkmale unterscheiden sie sich?
Hygienische
- erst desinfizieren, dann waschen
- gegen Anflugkeime
 
transiente Flora
Chirurgische
- erst waschen, dann desinfizieren
- gegen Standortflora
 
residente Flora
Wann muss eine hygienische Händedesinfektion durchgeführt werden?
Vor und nach Tätigkeit mit potenzieller Infektionsgefahr
=> Vor und nach Patientenkontakt
Plus Handschuhe bei
- Verbandswechsel
- Punktion
- Kathetherisierung
- Endoskopie
Nach potenzieller Kontamination
=> Kontakt mit
- Blut, Sputum, Exkret
- Dauerausscheider
 
Nach jeder Stuhl/Urinentleerung
Wie wird eine hygienische Händedesinfektion durchgeführt?
Trockene Hände
Desinfektionsmittel prüfen
 
Haltbarkeit, Vom RKI zugelassen
Vorbereitung
 
Schmuck/Ringe entfernen
Gründlich Einreiben
 
Ausreichende Menge, 3-5ml
 
Beipackzettel beachten, Wirkbereich
Reibeablauf (6-Schritte)
Einwirkzeit
 
30 Sekunden, Beipackzettel beachten
Besondere Desinfektionsnotwendigkeiten
 
Hepatitis B, 5 Minuten
 
Polioviren, hochresistent
Bei Bedarf: Waschen
 
Trocknen bevorzugt Papierhandtücher
Wann wird eine chirurgische Händedesinfektion durchgeführt?
Vor Operationen
Wie wird eine chirurgische Händedesinfektion durchgeführt?
Händewaschen
 
Abtroknen bevorzugt mit Papierhandtüchern
Desinfizieren
 
Menge: 5-10ml
Entnahme
 
Bei Spender mit dem Ellenbogen
Einreiben
 
Fingespitzen
 
Unterarme
Handschuhe
 
Erst nach vollständigem Abtrocknen
Wie wird eine chirurgische Händedesinfektion durchgeführt?
Händewaschen
 
Abtroknen bevorzugt mit Papierhandtüchern
Desinfizieren
 
Menge: 5-10ml
Entnahme
 
Bei Spender mit dem Ellenbogen
Einreiben
 
Fingespitzen
 
Unterarme
Handschuhe
 
Erst nach vollständigem Abtrocknen
Wirkungsbereich des Desinfektionsverfahrens Abkochen
Die meisten Krankheitserreger werden in 3 Minuten abgetötet.
 
Wirkbereich: A+B
 
(also inkl Trichinen, Finnen...)
Bacillus anthracis-Sporen werden erst nach 15 Minuten abgetötet.
 
Wirkbereich: C
Bei Spülen mit heißem Wasser:
85-93° für 10 Minuten: Wirkbereich A+B
Was wird durch Abkochen nicht zerstört?
Staphylokokkentoxine
Mykotoxine (z.B. Aflatoxin)
Allgemein: Toxine
Was bedeutet Sterilisation?
Die Abtötung (Inaktivierung) aller Keime.
Das Objekt wird steril gemacht.
Nenne Sterilisationsverfahren
Thermische Sterilisation
 
Dampfsterilisation, Autoklav
 
Heißluftsterilisator
Strahlungssterilisation
 
Gamma-Strahlen
 
Röntgenstrahlen
 
UV-Beta-Strahlen
Niedertemperaturverfahren
 
Formaldehyd-Wasserdampf-Sterilisation
 
Ethylenoxid
 
Peroxide
Nenne die Werte der Heissluftsterilisation
Trockene Hitze
mit Luftumwälzung
Einwirkzeit
 
180°C - 30 Minuten
 
ohne Luftumwäzung: 60 Minuten
 
170° C - 120 Minuten
 
160° C - 180 Minuten
Nenne die Werte der Dampfsterilisation
Feuchte Hitze
Überdruck
2bar: 121°C - 15 Minuten
3bar: 134°C - 3 Minuten
Prione
3bar: 134°C - 18 Minuten
Ein gewisser Anteil kann trotzdem infektös bleiben.
Welches thermische Sterilisationsverfahren wird bevorzugt?
Dampfsterilisation
Feuchte Hitze
Autoklav
Ist schonender für die Objekte.
Beschreibe grob den Ablauf der Sterilisation
Erst desinfizieren!
- Grobdesinfektion
- Feindesinfektion
Trocknen
Sterilisieren
Beschreibe die Schritte der Sterilisation
Aufwärmzeit
Ausgleichszeit
 
bis die Gegenstände die Temperatur angenommen haben
Abtötungszeit
 
Einwirkzeit
 
Sicherheitszuschlag
Abkühlzeit
Wie wird das Erreichen der Sterilisationstemperatur überprüft?
Durch Farbindikatoren, die den Objekten beigegeben werden.
Wie wird die Wirksamkeit der Sterilisation überprüft?
Sporenpäckchen
- Bacillus Stearothermophilus
Nach dem Sterilisationsvorgang geht das Päckchen ins Labor